Sprachschule für Italienisch und italienische Kultur für Ausländer
Holzschnitt-Workshop
Firenze nell’Arte

Holzschnitzkurs

Beim Holzschnitt handelt es sich um das älteste Druckverfahren und genauer gesagt um ein Hochdruckverfahren, bei dem ein hölzerner Druckstock verwendet wird.

Der Begriff “Xilographie” stammt vom griechischen “xýlon” für Holz und “grápheim” für Schreiben.

Auch aufgrund der einfachen Fertigstellung der Matrix, an welcher der Schnitt durchgeführt wird handelt es sich dabei doch um eine Holztafel zählt er zu den ältesten Reproduktionstechniken und Druckverfahren.

Die Zeichnung auf der Tafel ist ein Relief. Die mit einem Hohlmeißel abgetragenen Teile bleiben beim Druck weiß, während die Details im Relief schwarz sind. Das Blatt wird auf dem hinreichend eingefärbten Druckstock abgelegt und das Bild mittels Druck spiegelverkehrt zur Einfärbung aufgetragen.

Programm

  • Einführung in die Geschichte des Holzschnitts.
  • Unmittelbare Annäherung an die Technik durch Original-Holzstöcke und Drucke.
  • Fertigung von für die Holzschnitttechnik geeigneten Skizzen.
  • Herstellung der Matrizen (Schleifen, Polieren und Oberflächenvorbereitung).
  • Übertragen der Skizze auf den Druckstock.
  • Einschnitt mit Hohlmeißel und Messern.
  • Färbetechniken des Druckstocks.
  • Drucken der fertigen Druckstöcke mit der Handpresse, Abziehpresse oder Handreiber.