Sprachschule für Italienisch und italienische Kultur für Ausländer
Näharbeiten
Firenze nell’Arte

Nähkurs

Die Arbeit des Schneiders bzw. der Schneiderin ist ein sehr altes Handwerk und eng verknüpft mit den Ursprüngen der Handwerksgeschichte: Es handelt sich um einen Beruf, der die Geschichte der Sitten und der Mode durch maßgeschneiderte Kleider oder mit Änderungen bereits konfektionierter Kleidungsstücke geprägt hat.

Bis zum Aufkommen von Fabriken und Konfektionskleidung kümmerten sich Schneider und Schneiderinnen um alle Phasen des Prozesses, mit dem ein Kleidungsstück hergestellt wurde. Kleider wurden maßgefertigt, die Stoffe, die Farben und der Stil wurden mit dem Kunden vereinbart; Konfektionsgrößen waren noch kein Thema.

Heute finden wir in der Mode dank der Notwendigkeit, sich in Geschmack und Stil von der Masse abzuheben, eine Wiederentdeckung dieser Form des Handwerks.

Der Schneider unterstützt den Designer, der das Modell entwirft, der Modezeichner bereitet das Schnittmuster vor und kümmert sich daraufhin um den Zuschnitt und die Nähte.

Programm

  • Schnittmuster und Herstellen eines Rockes.
  • Technik zum Maßnehmen.
  • Kurze Erklärung der Nähmaschine.
  • Fertigung des Schnittmusters für einen klassischen Rock mit Futter in der eigenen Größe.
  • Positionieren des Schnittmusters auf Stoff und Zuschnitt.
  • Anprobe.
  • Konfektionieren des gefütterten Rocks. Der Rock wird nach Schneidermethode gefertigt, während für das Futter die industrielle Methode verwendet wird.
  • Schnittmuster Kimono-Pullover mit kurzen Ärmeln.
  • Fertigung des Schnittmusters.
  • Positionieren des Schnittmusters auf Stoff und Zuschnitt.
  • Anprobe.
  • Konfektionieren des Pullovers.